Musikverein Dalkingen

 

2017 - Faschingsball im Musikantenstadl

Im ausverkauften Stadl feierten zahlreiche Gäste mit der Stimmungsband Brenztalpower ausgelassen bis in die Morgenstunden. Dieses Jahr lautete das Motto "Manege frei".


2017 - Frühjahrskonzert im Musikantenstadl am 01.04.2016

Sowohl die aktive Kapelle des MV Dalkingen, wie gewohnt unter der Leitung von Kurt Sturm, als auch die Jugendkapelle des Musikvereins, welche das Konzert eröffnete, konnten mit konzertanter Blasmusik das Publikum begeistern. Dabei waren knapp 35 Jugendmusiker unter dem neuen Dirigenten Yannick Langer auf der Bühne zu sehen und hören. Yannick Langer hat den Dirigentenstab erst im letzten Sommer von Christina Babel übernommen.

Ehrungen des Blasmusikverbandes

• 10 Jahre aktiv: Carla Beerhalter Charlotte Beerhalter, Alexandra Häfele, Cornelia Schmid, Patrick Wanner und Selina Wendel

• 30 Jahre aktiv (Fahnenabordnung): Bernd Köder

• 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit (1.Kassierer): Roland Scheuring

• 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit (2.Vorstand): Stefan Wanner

Vereinsehrungen

• 15 Jahre aktiv (Tontechnik): Franz Klein

• 30 Jahre passiv: Paul Schlipf und Christa Sturm

• 40 Jahre passiv: Josef Bahle, Jakob Diemer, Franz Fürst, Erwin Hald, Franz Hieber und Xaver Neher

• 60 Jahre passiv: Josef Göggerle und Hans Wiedenhöfer


2017 - Frühjahrsfest vom 05.05. bis 07.05.2017

Der Musikverein Dalkingen hat vom 05.-07. Mai 2017 zu seinem Frühjahrsfest im Musikantenstadl eingeladen:

Das Falkensturz-Echo legte am Freitag beim DIRNDLROCK einen super Start hin. Der Stadl war proppenvoll und die Stimmung war gut.
Am Samstag bewiesen sowohl die Jugendkapellen des MV Dewangen, des MV Schrezheim und der Rieser Trachtenkapelle MV Unterschneidheim als auch unsere eigene Jugendkapelle und unsere Blockflötengruppe ihr Können. Dabei überraschten sie die zahlreichen Gäste mit der ein oder anderen Polka bzw. Marsch.

Der Sonntag war ein gewohnter Erfolg. Schon am Vormittag wurde in den Frühshoppen mit dem Musikverein Pommertsweiler gestartet, welcher auch noch zum Mittagstisch unterhielt.
Am Nachmittag spielte dann wieder unsere Jugendkapelle auf.
Am Abend gab es nochmals ein Highlight- eine Trachtenmodenschau. Hier bewiesen sich einige Musiker und Musikerinnen sowie deren Familienangehörige als richtige Topmodels, als diese die Dirndl und Lederhosen von Trachtenmoden Silvia aus Großkuchen präsentierten. Abgerundet wurden die Trachten durch die Frisuren von dem Friseursalon Bärbel G. aus Westhausen.
Der MVD unterhielt abschließend auch noch seine Gäste.


2017 - Musikantenstadl

Unter dem Motto „Es ist wieder Stadl“-Zeit hat der Musikverein Dalkingen am 28.10.2017 eingeladen. Ein attraktives Programm hat dabei mehr als 400 Besucher in den herbstlich geschmückten Stadl in Dalkingen gelockt.  

Den Auftakt zu diesem Abend haben die Stadlmusikanten gemacht. Die Gruppierung „Stadlmusikanten“ wurde eigens für den Musikantenstadl aus verschiedenen Musikerinnen und Musikern des MVDs zusammengestellt. Die Leitung übernahm selbstverständlich der Dirigent Kurt Sturm. Sie zeigten in zahlreichen Auftritten die unterschiedlichsten Facetten der Blasmusik.  Auch die Jüngeren des MVDs- die Jugendkapelle unter der Leitung von Yannik Langer- zeigten, dass sie bestens für Stimmung sorgen können. Dies bewiesen sie in mehrmaligen Auftritten.  

Einen besonderen Auftritt legten die Musiker am Saxofon hin: In schwarzem Outfit mit roter Fliege kamen die acht Männer mit ihren Saxofonen auf die Bühne und zeigten wie vielseitig ihr Instrument sein kann.  

Auch gelacht wurde an diesem Abend reichlich: Hierzu trugen „Nimm 2 und die Schwestern“ bei. Bei ihren Songs unter anderem von „Autowaschanlagen-Bürsten“ und auch vom „Bofrost-Mann“ brachten sie den letzten Besucher im Stadl zum Klatschen und Schmunzeln.  

Ein weiteres Highlight bildete auch die Uraufführung des „Weilemer Schützenlied“, welches in Zusammenarbeit von Kurt Sturm, Karl Helmle und Gerhard Gottfried entstanden ist.  

Für super Stimmung sorgte auch das Trio „Tom & Eddi mit Schorch“. So hatten sie zum einen mehrere Einsätze während des Programmes. Zum anderen sorgten sie dafür, dass der Stadl noch sehr lange gefüllt blieb.